Skip to main content

Felix

Erappe 8: Dessau - Wittenberg

1 min read

Heute nur ein kurzer (46 km) Schlag nach Wittenberg, wo ich Touri-Programm mache. Der Elberadweg ist in diesem Bereich toll ausgebaut und entsprechend populär bei Fahrradfahrern. Ist aber z.T. ein bisschen langweilig auf der Asphaltbahn hinter dem Deich. Auch in Wittenberg sind viele Radfahrer und andere Touris unterwegs.

Die Sonne brutzelt und es ist heiß, inzwischen ein paar Wolken über Wittenberg.

Felix

Etappe 7: Nachterstedt - Dessau

1 min read

Schönes Fahren in der Hitze ☀️129 km hauptsächlich eben. R1 bis Nienburg gefolgt, dabei gefloppte Reiseregion Seeland / Concordiasee erst richtig wahrgenommen. Fahrradwege aus Gold aber keine Besucher. Saaleradweg bis Barby eher mau. Fähre fuhr nicht, aber es gibt 2 km flussabwärts eine alte Bahnbrücke, die für Fahrradfahrer frei ist. Elberadweg bis Aken super: Auf guten Betonplatten schnurgerade durch den Fichtenwald.

Felix

Etappe 6: Goslar - Nachterstedt

1 min read

110 km, Wetter anfangs bewölkt, später knallte die Sonne.

Die ersten 65 km waren sehr anstrengend, weil es auf Schotterpisten durch die Täler und auf Höhenwegen ging. Dadurch aber auch schöne Ausblicke und Fahrt durch schattige Wälder. Besser als an der Landstraße entlang. Anschließend auch noch viele Steigungen, aber nicht mehr so doll. Ab Falkenstein? eben.

Ankunft in Nachterstedt, einer ehemaligen Braunkohle-Bergarbeitersiedlung. Alles extrem ostig aus den 50ern und später. Hotel ist wohl das umgebaute Verwaltungsgebäude. Es riecht nach DDR-Desinfektionsmittel und Spülmaschine. Dafür total authentischer Concordia-Festsaal mit Gemälde des Kraftwerks. Ich wollte mich eigentlich an den Concordia-See setzen, aber der Zugang zum Ufer ist verboten. Es gab 2007/8 ein Unglück, bei dem ein Teil der Böschung abgebrochen ist. Der Ort kommt auf meine Top-5-Liste tristester Orte in Deutschland.

Felix

Etappe 5: Holzminden - Goslar

1 min read

Anstrengende aber schöne Fahrt. 111 km mit vielen kürzeren Anstiegen und tollen Abfahrten (Highlight zwischen Heber und Bilderlahe). Mit meiner ausgefeilten Bauch-Oberrohr-Technik macht die Mühle 51 km/h locker!

Wetter ⛅ mit knapp 30 Grad, aber mit leichtem Wind erträglich.

Kaum 🚲 Verkehr auf dem R1. Vor Einbeck 3 km mit anderem Radler gefahren und geklönt.

Goslar ist ein beliebtes Touri-Ziel mit Fachwerkhäusern usw.

Heute lief es einfach - und zwar nicht nur der Schweiß!

Felix

Etappe 4: Warburg - Holzminden

1 min read

Leichte Etappe, 85  km. Wetter sehr warm. Diemelradweg ist ein Traum, die Weser fließt breit und langsam vor sich hin.

Ca. 5 km vor Höxter festgestellt, dass der Hinterreifen Luft verliert. Schlauch gewechselt und zur nächsten Werkstatt. Der alte Mantel war durchstochen, und ich habe einen neuen installiert.

Dann noch locker gedreht bis Holzminden. Wäre gerne noch weitergefahren, hatte aber keine Unterkunft arrangiert.

Felix

Etappe 3: Brilon - Warburg

1 min read

74 km mit einigen kürzeren aber steileren Anstiegen zu Beginn. Wetter ☀️⛅ ca. 28 Grad. Diemelradweg ist super ausgebaut und beschildert. Wenig 🚲 Verkehr. Warburg ist eine hübsche Stadt an einem Hügel. Unterkunft in Hotel "Alt Warburg" - Gebäude aus 17. Jh. top restauriert. EZ 66€ inkl. Frühstück.

Felix

Etappe 2

1 min read

Schwerte nach Brilon, 110km 🚲 Meist schwache Steigung, nur die letzten 15 Kilometer relativ steil. Ziemlich wenig Verkehr auf dem Ruhrtalradweg. Wetter gut ⛅mit Temperaturen unter 30 Grad und bisschen Gegenwind. Hotel Rech schön. Brilon pittoresk.