Skip to main content

Felix

Etappe 7 Labin - Pazin

1 min read

93 km, hügelig, asphaltiert, meist sonnig, 25°C

Nach einer kurzen Runde über den Labiner "Hügel" fahre ich runter ins Tal, um nach Gračišće auf dem westlicheren Hügel hochzufahren. Das war anstrengend.

Anschließend noch eine Runde durch das istrische Hinterland. Passable, hügelige  Straße, alle 3-4 Kilometer ein kleines Dörfchen. Man sieht nicht viele Menschen. Sehr kleine Äcker mit Kartoffeln, Zwiebeln und anderem Gemüse.

In Svetvinčenat zwei Radler gesehen, sonst keine weitere Sichtung. Diese Ecke ist wohl eher bei Auto- und Motorradfahrern beliebt.

Pazin ist eine "größere" Ortschaft mit super Burg, historischer Altstadt und einem unterirdischen Fluss. Es gibt aber auch viele Neubauten. Bis jetzt der am wenigsten touristisch geprägte Ort, an dem ich Station mache.

Unterkunft in einem einfachen Zimmer in einer Pension mit Blick auf die Kirche. Kurs 150 Kunar, das sind ca. 22€.

Felix

Erster Hügel

Erster Hügel

In Gračišće habe ich meinen ersten Hügel für heute erreicht (497m). Ich bin aus dem Tal bei Potpićan die orangene Straße hochgekrochen. Ist zwar eine überregionale Straße, aber der Verkehr war nicht zu stark.

Gračišće ist ein schöner kleiner Ort mit einer neu hergerichteten Kirche.

Felix

Felix

King Disco Club

King Disco Club

heute ohne mich

Felix

Etappe 6 Poreč - Labin

1 min read

92 km, sehr hügelig, heiter, um die 20°C

Super-Fahrradtag durchs istrische Hinterland. Geradeaus und eben können die hier irgendwie nicht. Viele Abschnitte auf wenig befahrenen Autostraßen, die Abschnitte auf den Bundesstraßen sind eher nervig, weil viel Verkehr. Der ist beim Hochkraxeln und Runterrollen hinderlich. Ich freue mich, diesen Tag nicht die rote Lehmpiste fahren zu müssen.

Starke Landschaft, hauptsächlich Wein und Öl, zwischendurch auch Getreide. Viel Brachland.

Nach Rapac bin ich nicht mehr runtergefahren. Dort hätte ich wohl nur für einen dreistelligen Betrag in einer der Bettenburgen absteigen können. Morgen hätte ich wieder aus der Bucht hochradeln müssen. Labin liegt etwas oberhalb und ich bin in einem Tip-Top-Zimmer für einen guten Kurs direkt in der Altstadt untergebracht. Diese ist, im Gegensatz zu Grošnjan, noch "normal" bewohnt.

Felix

Felix

Felix

Pause kurz vor Pazin, natürlich wieder total authentisch auf der Terasse eines Supermarkt-Cafés mit Aussicht auf einen Steinbruch. Nach Opotija rüber sind mir die Hügel doch ein bisschen zu hoch, und von dort aus gibt es nur die Küstenstraße als Anschlussmöglichkeit. Neuer Plan: gleich mal rechts abbiegen, kleine Hügelkette hoch und dann durchs Boljunčica-Tal Richtung Labin. Entweder dort bleibem oder weiter in den Badeort Rabac. Mal gucken, wie es läuft. Bis lang zwar anstrengend aber schön.

Felix

Hügelige Landschaft

Hügelige Landschaft

Wenn man oben ist, sieht sie so aus...

Felix

Der Plan

1 min read

Meine Fähre nach Italien geht erst am 4.6. ab Pula, ich habe also noch viel Zeit, um Istrien zu erkunden. Die Westküste ist wohl ziemlich touristisch verdorben, die Ostküste hingegen soll sehr schön sein (sagen Damir G. und der Barkeeper in Poreč). Ich werde versuchen, mich durch das hügelige Inland nach Opatija durchzuschlagen. Es kann sein, dass das für einen Schlag zu weit ist. Dann muss ich in Pazin Quartier machen